Die wichtigsten Social Media Plattformen 2023!

Das alte Jahr haben wir hinter uns gelassen und freuen uns 2023 auf Innovationen und viele neue Features im Bereich Social Media. Damit ihr auf dem neusten Stand seid, was die wichtigsten Plattformen in diesem Jahr sein werden, haben wir hier die wichtigsten Themen für euch zusammengefasst:

TikTok zieht an allen vorbei

Seit dem Start der chinesischen Videoplattform im Jahr 2016 begeistert TikTok seine User regelmäßig mit neuen Funktionen und baut sich immer weiter zu einem Social Media Netzwerk aus. Kaum jemand kommt an diesem Hype noch vorbei. Das zeigen auch die aktuellen Nutzerzahlen, die in den vergangenen Jahren beispiellos gestiegen sind: Im Jahr 2022 nutzten über 1,7 Mrd. Menschen TikTok weltweit!
Doch dabei soll es nicht bleiben. Das Statistikportal Statista prognostiziert einen Rekordanstieg von über 2 Mrd. Nutzern für das Jahr 2024.
Nachdem aufgrund der Nutzerzahlen die Konkurrenz Plattform Instagram weit abgehängt wurde, hat TikTok seine Bandbreite noch mal ordentlich erweitert. Mit den neuen Features wie TikTok Now oder TikTok Music (Spotify, Audible) hat es die Plattform jetzt auch auf ihre Social Media Konkurrenten abgesehen. Auch wenn einige der Features noch nicht ganz ausgereift sind, sind wir gespannt, ob TikTok bald seine Mitstreiter abhängen wird.

 

Unsere Tipps und Tricks wie TikTok-Kurzvideos für Marken richtig eingesetzt werden findet ihr hier in unserem Blogbeitrag:

 

Wie TikTok-Kurzvideos für Marken richtig eingesetzt werden

 

Be Real ist die Newcomer-App des Jahres 2022

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten im Erscheinungsjahr 2020, war der Durchbruch der App Be Real mit stark wachsenden Nutzerzahlen von mehr als 12 Mio. Nutzer*innen innerhalb von drei Monaten (zwischen Juni und August 2022) nicht mehr aufzuhalten – Tendenz steigend.

 

Die französische Social Media App hat dadurch insgesamt mehr als 20 Mio. tägliche Nutzer*innen erreicht und lag somit auf Platz 2 im Ranking der beliebtesten Apps, direkt hinter TikTok.

 

Vor allem bei der Gen Z (Geburtsjahr 1997 bis 2012), der Altersgruppe die überwiegend Soziale Medien wie Instagram, TikTok oder Snapchat nutzt, ist Be Real sehr beliebt.

 

Ziel der App ist es nicht nur mehr unbearbeitete und „reale“ Situationen zu zeigen, sie soll auch die Abhängigkeit von sozialen Medien und deren übermäßige Nutzung reduzieren. Fotos können nur ein mal am Tag hochgeladen und mit Freunden geteilt werden. Filter oder Bearbeitungsmöglichkeiten gibt es dabei nicht. Alles ganz real!

 

Für Unternehmen ist die Plattform jedoch noch relativ uninteressant. Es können weder Anzeigen geschaltet noch große Zielgruppen erreicht werden, da die App komplett werbefrei ist. Zudem ist die Reichweite der Nutzer*innen auf 500 Freunde beschränkt.

 

Relevanz büßt Be Real dadurch aber nicht ein. Im Gegenteil: Wir sind uns sicher – auch im Jahr 2023 wird Be Real eine der beliebtesten Apps bleiben.

LinkedIn

Mit über 750 Mio. Mitgliedern ist LinkedIn das weltweit größte berufliche Netzwerk und für die meisten Unternehmen mittlerweile unentbehrlich geworden. Umso interessanter ist die derzeitige Entwicklung der Plattform und was das genau für die Unternehmensstrategien seiner User bedeutet.

 

LinkedIn möchte sich selbst als Business-Plattform persönlicher gestalten und so eine aktivere Gemeinschaft bei den Nutzern herstellen. Posts mit privateren Inhalten oder witzigen Memes zu eurem beruflichen Alltag sind hierbei genau der richtige Weg zum Erfolg. Hierfür hat LinkedIn sogar Reaktion-Buttons eingefügt und regt dadurch die Interaktion in den Feeds an.

Verlierer des Jahres: Clubhouse

Kennt ihr noch Clubhouse? Die Social Audio App die damals jeder haben wollte? Und dabei war ihr Zugang exklusiv nur für eingeladene Personen bzw. anfangs sogar nur  I-Phone Usern vorbehalten. Mittlerweile spielt diese App aber kaum noch eine Rolle. Nach scharfer Kritik an den Datenschutzrichtlinien und der Verbreitung von Hatespeech, die nach wie vor ungeahndet bleibt, sind die Nutzerzahlen kontinuierlich gesunken. Die absolute Trend-App des Jahres 2020/2021 ist im Jahr 2023 nur noch ein Flop.

Auch das Thema Metaverse wird uns 2023 weiterhin begleiten.

 

Spätestens seit der Corona Pandemie und unserer eingeschränkten sozialen Kontakte ist das Zusammenwirken virtueller und physischer Realität noch interessanter für uns geworden. Der Trend aus dem Sillicon Valley ist nicht neu für uns und verzeichnet seit 2020 eine jährliche Wachstumsrate von rund 13%. Bis 2024 soll das Metaverse fast 800 Milliarden US-Dollar wert sein. Nach wie vor hat es also ein großes Zukunftspotential für das Jahr 2023.

 

Alle wichtigen Informationen zum Metaverse haben wir in unserem Blogpost für euch zusammengefasst:


Das Jahr 2023 kann also kommen und es hält so einiges für uns bereit. Neben den ganzen neuen Entwicklungen gibt es aber natürlich auch noch unsere Social Media All-Time-Favorites wie Instagram, Facebook und Twitter. Trotz abgehängter Nutzerzahlen von TikTok sind diese Plattformen auch weiterhin ein großer Erfolg. Um keine Updates und die neusten Social Media Trends zu verpassen: Abonniert unseren Newsletter oder folgt uns bei Instagram! Damit bleibt ihr auch im neuen Jahr immer Up-To-Date.

 

Du möchtest für deine Social Media Strategie die Unterstützung von Experten hinzuziehen? Kein Problem, wir TACSYs stehen gerne zur Verfügung!

Autorinnen: Karoline Greife

Bist du bereit, neue Wege in der Kommunikation zu gehen? Wir freuen uns, von dir zu hören.