0%

Social Media Updates #7

Ein Must-Have für 2021: YouTube Shorts ☝️ Außerdem warten spannende News zum TikTok Ads Manager, der Zukunft des Post-Sharings über Instagram-Stories und mehr auf dich! ✨. Das sind die Social Media Updates der Woche!

Macht YouTube TikTok Konkurrenz?

Bereits im letzten Jahr hat YouTube sein Angebot um die Funktion der Shorts erweitert. Im neuen Shorts-Feed wird Usern ermöglicht, vertikale und maximal 60 Sekunden lange Kurzvideos zu konsumieren. Aktuell erreicht das Feature bereits 3,5 Milliarden Nutzer pro Tag und bietet somit großes Potential für die digitale Zukunft. Spannend wird auch die Entwicklung der „Clips“, einer Clipping-Funktion, bei der 5-60 Sekunden Sequenzen aus Videos erstellt und mit eigener URL geteilt werden können.

Eine Funktion weniger auf Instagram?

Um anderen Nutzern Inhalte vorzuschlagen, konnte man auf Instagram bisher Feed-Posts in der Story teilen — ein beliebtes und vielgenutztes Feature. Laut Instagram gab es jedoch negatives Feedback aus der Community dazu, denn dieser „doppelte“ Content würde stören. Instagram reagiert nun mit Tests, in denen das Tool nicht mehr verfügbar ist. In Deutschland wird er derzeit noch nicht durchgeführt und es bleibt auch unklar, ob es zur einer flächendeckenden Änderung kommen wird.

TikTok-Ads einfacher umzusetzen 

TikTok stellt den Ads-Manager deutschlandweit jetzt auch der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Das geschieht in Zusammenhang mit der Veröffentlichung des neuen TikTok-Hubs für kleine und mittlere Unternehmen. Über diesen sollen gezielt Marken dabei beraten werden, dort mit kreativen Kampagnen neue und bestehende Kunden unkompliziert anzusprechen. Das Credo, um authentisch zu bleiben: „Don’t make ads. Make TikToks“.

YouTube wird shoppable

YouTube und Online-Shopping?🛒 Das kann bald möglich sein, denn aktuell werden Produktmarkierungen innerhalb der Videos, sowie direkte Shopping-Optionen getestet. Laut YouTube erscheinen die markierten Produkte nach Klick auf das Shopping-Icon in der unteren linken Ecke, wo auch mehr Informationen, ähnliche Videos und natürlich Kaufoptionen warten. Nachdem also Plattformen, wie Instagram, TikTok oder Facebook ihre Social Shopping-Optionen erweitert haben, möchte auch die Video-Plattform vom boomenden Online-Handel profitieren.

Autor:in: TACSY-Team